Mittwoch, 30. Oktober 2013

Buchgeschwafel 1.0

Kennt ihr das auch, dass euch wie aus dem Nichts eine üble Leseflaute überkommt? Letzte Woche konnte ich mich nicht zum Lesen überwinden, diese Woche hat es sich zum Glück einigermassen wieder eingerenkt. Nur schon, der Gedanke, sich zum Lesen überwinden...  Da ist doch einfach was falsch. Während der Lesefreien Woche, lies ich mich von den lieben "Gilmore Girls" berieseln, hat irgendwie auch gut getan. ;)
 
 
Letzte Woche habe ich mit diesem Buch hier angefangen:
 
"Dancing Jax; Zwischenspiel" von Robin Jarvis
 

Mit diesem Buch fing die ganze Leseflaute überhaupt erst an, mein Mann fragte mich immer wieder, ob ich dieses Buch schon gelesen habe, so entschied ich mich, es nun endlich anzupacken. Als ich dann mit Lesen begann, kam mir das Ganze etwas seltsam vor. Ich meine, ich weiss, dass es wahrscheinlich ein etwas anderes Buch ist aber ich fand es so zusammenhanglos. Irgendwann entdeckte ich dann, dass ich hier den zweiten Teil einer Trilogie in den Händen halte (jaja, schwer von Begriff oder so... ;). Dann war für mich klar, dass ich es nicht weiterlese, weil ich den Eindruck hatte, dass es nicht ganz verständlich ist, wenn man den ersten Band nicht gelesen hat.
 
Kennt jemand von euch dieses Buch? Wenn ja, findet ihr man hat auch den Durchblick ohne den ersten Teil gelesen zu haben?
 
 
 
 
 
Da ich das Buch auf die Seite gelegt habe, versuchte ich es mit diesem hier:
 
"Göttlich verdammt" von Josephine Angelini
 
Leider konnte mich auch dieses Buch nicht ganz aus meiner Flaute ziehen aber ich habe es doch noch geschafft es fertig zu lesen. Ich fand es anfangs sehr schleppend und langatmig aber dazu dann mehr in der Rezension.
 
Wie hat euch dieses Buch gefallen?
 
 
 
Jetzt versuche ich meine Leseflaute noch ganz zu überwinden und widme mich wieder meiner geliebten Chroniken der Unterwelt-Reihe und zwar dem Band "City of Fallen Angels". Ich hoffe dies hilft. ;)
 
 
 
 
Ich wünsche euch einen schönen Abend & bis bald.
 
 




Kommentare:

  1. Für mich war "Göttlich verdammt" ganz okay, aber ich habe den Hype darum nicht ganz nachvollziehen können. So einzigartig fand ich es nicht. Für mich sind vor allem die Familiengeschichten immer sehr wichtig und die konnte mich hier nicht so voll überzeugen. Da mag ich Bücher wie die "Finding Sky" Reihe und "Touched" besser. Göttlich war für mich ein Jugendbuch wie viele andere, dass mich aber trotzdem gut unterhalten hat. Es hat mich aber nicht animiert die Reihe weiterzulesen, obwohl ich sie mir von einer Freundin hätte ausleihen können. Diese ist übrigens total begeistert von der Reihe und will mich bis heute noch dazu überreden weiter zu lesen.
    Ich hoffe du findest bald ein Buch das dich wieder voll in den Bann ziehen kann!
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich fand "Göttlich verdammt" jetzt auch nicht gerade sooo was besonderes aber ich fands auch nicht schlecht, da es mich doch sehr wunder nimmt wie es weitergeht, werde ich die Reihe woll doch noch weiterlesen.

      Die Leseflaute ist ziemlich besiegt, dank "Chroniken der Unterwelt! ;)

      Löschen
  2. Ich hab den ersten "Dancing Jax"-Band gelesen und mich würde es nicht wundern, wenn man den zweiten Band schlecht versteht, ohne den ersten gelesen zu haben. In diesem ersten Band steckt so dermaßen viel an Info dazu wie die ganze Sache ihren Anfang nahm - das solltest du dir nicht entgehen lassen. Den zweiten Band hab ich aber noch nicht gelesen bzw. noch nicht mal gekauft. Buchreihen krieg ich so gut wie nie zu Ende, selbst wenn mir der erste Teil gefällt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann bin ich erleichtert. Das Buch war für mich nähmlich ziemlich verwirrend. Dann werde ich mir dann wohl noch den ersten Band besorgen, spannend klingt es auf jeden Fall! Ja diese lieben Buchreihen... Dann denk ich mir jeweils so, dass ich mir endlich ein Einzelstück gekauft habe und merke dann, dass es wieder mal eine Reihe ist und seufze... Ich versuche schon die Buchreihen fertig zu kriegen, vor allem wenn sie mir gefallen aber es ist auch schwierig wenn es, wie z.B. bei "Das Lied von Eis und Feuer" zehn Bänder sind.

      Löschen